Schnelle E-Bikes auf dem TCS-Prüfstand



Der TCS hat 5 E-Bikes auf ihre Zuverlässigkeit hin getestet. Insgesamt haben die Tester über 10'000 km zurückgelegt. Je nach Beanspruchung werden nach 2‘000 km unterschiedliche Unterhaltsarbeiten an Antrieb, Beleuchtung und Schaltung fällig.

Die Testresultate im Überblick

Tipps des TCS

  • Vor dem Kauf: Verwendungszweck definieren
  • 500 W Antriebsleistung plus 100 W Pedalleistung => ca. 35-40 km/h
  • 300 W Antriebsleistung plus 100 W Pedalleistung => ca. 30-35 km/h
  • Kurzer Radstand => sportliches Fahrverhalten => passt meist in Kombi
  • Langer Radstand => komfortables Fahrgefühl => wird beim Verladen eng
  • Motor-Freilauf im Schiebebetrieb (keine Rekuperation) => oft kleinere Verlustleistung im Antriebsstrang
  • Rund 1 Fr./km Abschreiber im ersten Betriebsjahr
  • Für 2000 km wird für rund Fr. 4.60 Strom verbraucht (bei 15 Rp./kWh)
  • Die Bremsen übertreffen die Anforderungen bezüglich Verzögerung und genügen bezüglich Standfestigkeit
  • Viele Scheinwerfer sind mangelhaft
  • Pro Jahr ist mit 5% Verlust an Akku-Speicherkapazität zu rechnen
  • E-Bikes haben bezüglich Zuverlässigkeit noch Verbesserungspotential
  • Der TCS bietet E-Bike-Fahrkurse an.

Ergebnis im Überblick

"Obwohl die Qualität generell hoch ist, hat jedes der getesteten Bikes seine Stärken und Schwächen. Ausserdem sind die Unterhaltskosten viel höher als bei den traditionellen Velos."

Alle Testergebnisse im Überblick [PDF, 0.2MB]
Share Funktionen:

Angebote des TCS

Newsletter
Social Media
Touring Magazin
Neue Produkte & Jubiläen
Routenplaner
Verkehrsinfo
Meine Sektion