Mitglieds-Karte
TCS Mastercard
Rechnung


Wild campen in der Schweiz - erlaubt oder verboten?

Informationen und Tipps rund um wildcampen in der Schweiz, wo ist es verboten, wo erlaubt?

Ist wild campen in der Schweiz erlaubt oder verboten?

Kurz erklärt

  • Wild campen ist in der Schweiz nicht per allgemein gültigem Gesetz verboten. Was aber nicht heisst, dass es somit generell erlaubt ist. Die gesetzlichen Bestimmungen über das Wildcampen oder das freie Übernachten im Camper ausserhalb von offiziellen Campingplätzen werden in der Schweiz kantonal, meistens aber auf Gemeindeebene geregelt.

    Empfehlung: Gehen Sie auf Nummer sicher und erkundigen Sie sich immer vor Ort bei der jeweiligen Gemeinde oder bei der örtlichen Polizeistelle, wenn Sie ausserhalb von offiziellen Campingplätzen oder Stellplätzen übernachten wollen.

Ob mit Zelt, Van oder Wohnmobil: wild campen ist in der Schweiz nur unter ganz speziellen Bedingungen und an einzelnen Orten erlaubt! 

Da die gesetzlichen Bestimmungen über das Wildcampen oder das freie Übernachten im Camper in der Schweiz kantonal oder meistens sogar auf Gemeindeebene geregelt sind, kann die Frage, ob es erlaubt oder verboten ist, nicht abschliessend mit ja oder nein beantwortet werden. 

Unsere Empfehlung: Erkundigen sich immer vor Ort bei der Gemeinde oder bei der örtlichen Polizei, um auf Nummer sicher zu gehen.

Freies Übernachten im Wohnmobil, Campervan oder Auto
 

Freies Übernachten im Wohnmobil, im Bus oder im Auto

  • Einmaliges Übernachten an öffentlichen Orten: Es gelten die Bestimmungen der Gemeinde oder des Grundstückeigentümers. Erkundigen Sie sich immer vor Ort.
  • Auf öffentlichen Parkplätzen: Es gelten die Bestimmung der Gemeinde oder des Grundstückeigentümers. Erkundigen Sie sich immer vor Ort. Signalisationen und Parkzeit-Beschränkungen beachten. Das abgestellte Fahrzeug muss in einem offiziellen Parkfeld stehen und auf das Parkfeld passen. Kein Campingverhalten (z.B. keine Tische oder Stühle rausstellen)
  • Auf Raststätten (mit Restaurants, Tankstellen, Shops, etc.) gelten kantonale Bestimmungen oder die Standort-Bestimmungen. Beachten Sie die Signalisationen vor Ort (Parkzeitbeschränkungen, blauen Zonen, Gebühren für Übernachtungen, etc.) Erkundigen Sie sich daher jeweils vor Ort, ob eine einmalige Übernachtung erlaubt ist. Das abgestellte Fahrzeug muss in einem offiziellen Parkfeld stehen und auf das Parkfeld passen. Kein Campingverhalten (z.B. keine Tische oder Stühle rausstellen)
  • Rastplätze (mit öffentlichen Toiletten, Telefon und evt. einem Picknick-Bereich) sind Bestandteil der Nationalstrassen und dienen zur kurzfristigen Erholung für Fahrzeuglenker, insbesondere für Chauffeure. Auf solchen Rastplätzen sind die Parkplätze für die kurzfristige Erholung weiss markiert und daher ohne zeitliche Begrenzung und kostenlos nutzbar. Solche Plätze sind in erster Linie für Chauffeure gedacht. Autofahrer und Camper mit Wohnmobil oder Wohnwagen dürfen sich auch auf einem solchen Rastplatz erholen. Ein Rastplatz ist aber kein Campingplatz, daher sollte nach der Pause/Nachtruhe wieder weiter gefahren werden. Das abgestellte Fahrzeug muss in einem offiziellen Parkfeld stehen und auf das Parkfeld passen. Kein Campingverhalten (z.B. keine Tische oder Stühle rausstellen)

Bis 20% Rabatt auf TCS Campingplätzen

Jetzt eine TCS Camping Mitgliedschaft abschliessen und von attraktiven Angeboten profitieren! 

Mehr erfahren

Unbedenklich, im respektvollen Umgang mit der Natur:

Wild campen in der Schweiz. Einzelne Übernachtungen (nicht in Gruppen) im Gebirge, oberhalb der Waldgrenze sind erlaubt.
  • Einzelne Übernachtungen (nicht in Gruppen) im Gebirge, oberhalb der Waldgrenze  (bei mehreren Übernachtungen tagsüber das Zelt wieder abbauen)
  • Auf Privatgrundstücken mit Erlaubnis des Grundstückbesitzers  
  • Not-Biwakieren 

Quelle: Schweizer Alpen-Club SAC

Nicht erlaubt:

Hier ist wild campen in der Schweiz verboten

Verhaltensregeln beim wildcampen

Wild campen in der Schweiz erlaubt verboten
  • Respektieren Sie die Natur, wählen Sie einen geeigneten Ort
  • Seien Sie rücksichtsvoll gegenüber den Wildtieren, vermeiden Sie Lärm
  • Hinterlassen Sie den Ort so, wie Sie ihn vorgefunden haben
  • Nehmen Sie allen Abfall mit
  • Entfachen Sie kein Feuer, es ist gefährlich und stört die Tierwelt 

Warum ist wildcampen verboten?

Es geht auch um Ihre Sicherheit!

Ungeschützt unter freiem Himmel zu übernachten birgt einige Gefahren. In der Schweiz könnten Sie in freier Natur von folgenden Gefahren überrascht werden:

  • Ein überraschend eintretender Sturm
  • Umstürzende Bäume
  • Sintflutartige Regenfälle
  • Ansteigende Flüsse
  • Murgänge 
  • Tierherden oder Wildtiere  

Aus diesen Gründen ist wild campen meist verboten.

Wildcampen oder Biwakieren in den Schweizer Bergen

Weitere Informationen dazu findet man auf der Website des Schweizerischen Alpenclubs:

Kantonale Regelungen zum wild campen in der Schweiz

Wir haben bei den Kantonen oder bei der Kantonalpolizei nach den Regeln für das Wildcampen gefragt. Die Antworten führen wir in folgender Tabelle auf. Alle Angaben sind von offizieller Stelle. Allerdings haben die wenigsten Kantone eine eindeutige Regelung und verweisen auf die Gemeinden oder Grundstückbesitzer. Daher sind die folgenden Angaben ohne Gewähr.

Wir empfehlen grundsätzlich: gehen Sie auf Nummer sicher und erkundigen Sie sich immer vor Ort bei der jeweiligen Gemeinde!

Überarbeitet am: 18.06.2020

Aargau

Ist wild campen generell erlaubt?

  • Ja - es gelten aber folgende Regeln:
    - Einmaliges Übernachten ist erlaubt (für Einzelpersonen, keine Gruppen) 
    - Auf Privatgrund: nur wenn der Grundeigentümer sein Einverständnis gibt

Ausserdem erlaubt:

  • Einzelne Übernachtungen (nicht in Gruppen) im Gebirge, oberhalb der Waldgrenze (bei mehreren Übernachtungen tagsüber das Zelt wieder abbauen)
  • Auf Privatgrundstücken mit Erlaubnis des Grundstückbesitzers
  • Not-Biwakieren

Wo gilt ein generelles Verbot für wild campen?

  • In Naturschutzgebieten, Nationalparks, eidg. Jagdgebieten, Wildruhezonen und bei allgemeinem Betretungsverbot

Ist das Übernachten auf Raststätten oder Parkplätzen erlaubt?

  • Einmaliges Übernachten im Wohnmobil/Camper auf öffentlichen Parkplätzen oder Raststätten ist erlaubt

Appenzell Ausserrhoden und Innerrhoden

Ist wild campen generell erlaubt?

  • Nein

Ausnahmen:

  • Einzelne Übernachtungen (nicht in Gruppen) im Gebirge, oberhalb der Waldgrenze (bei mehreren Übernachtungen tagsüber das Zelt wieder abbauen)
  • Auf Privatgrundstücken mit Erlaubnis des Grundstückbesitzers
  • Not-Biwakieren

Wo gilt ein generelles Verbot für wild campen?

  • In Naturschutzgebieten, Nationalparks, eidg. Jagdgebieten, Wildruhezonen und bei allgemeinem Betretungsverbot
  • Moorlandschaft "Fähnerenspitz" & "Schwägalp"

Ist das Übernachten auf Raststätten oder Parkplätzen erlaubt?

  • Keine kantonalen Bestimmungen. Es gelten die Standort-Bestimmungen, sowie die Bestimmungen der Gemeinde oder des Grundstückbesitzers. Beachten Sie die Signalisationen und Parkzeit-Beschränkungen vor Ort. Kein Campingverhalten (z.B. keine Tische oder Stühle rausstellen). Gehen Sie auf Nummer sicher und erkundigen Sie sich vor Ort.

Basel Land

Ist wild campen generell erlaubt?

  • Nein (für allfällige Ausnahmeregelungen bei der jeweiligen Gemeinde nachfragen)

Ausnahmen:

  • Einzelne Übernachtungen (nicht in Gruppen) im Gebirge, oberhalb der Waldgrenze  (bei mehreren Übernachtungen tagsüber das Zelt wieder abbauen)
  • Auf Privatgrundstücken mit Erlaubnis des Grundstückbesitzers
  • Not-Biwakieren

Wo gilt ein generelles Verbot für wild campen?

  • In Naturschutzgebieten, Nationalparks, eidg. Jagdgebieten, Wildruhezonen und bei allgemeinem Betretungsverbot

Ist das Übernachten auf Raststätten oder Parkplätzen erlaubt?

  • Keine kantonalen Bestimmungen. Es gelten die Standort-Bestimmungen, sowie die Bestimmungen der Gemeinde oder des Grundstückbesitzers. Beachten Sie die Signalisationen und Parkzeit-Beschränkungen vor Ort. Kein Campingverhalten (z.B. keine Tische oder Stühle rausstellen). Gehen Sie auf Nummer sicher und erkundigen Sie sich vor Ort.

Basel Stadt

Ist wild campen generell erlaubt?

  • Nein (für allfällige Ausnahmeregelungen bei der jeweiligen Gemeinde nachfragen)

Ausnahmen:

  • Einzelne Übernachtungen (nicht in Gruppen) im Gebirge, oberhalb der Waldgrenze (bei mehreren Übernachtungen tagsüber das Zelt wieder abbauen)
  • Auf Privatgrundstücken mit Erlaubnis des Grundstückbesitzers
  • Not-Biwakieren

Wo gilt ein generelles Verbot für wild campen?

  • In Naturschutzgebieten, Nationalparks, eidg. Jagdgebieten, Wildruhezonen und bei allgemeinem Betretungsverbot

Ist das Übernachten auf Raststätten oder Parkplätzen erlaubt?

  • Keine kantonalen Bestimmungen. Es gelten die Standort-Bestimmungen, sowie die Bestimmungen der Gemeinde oder des Grundstückbesitzers. Beachten Sie die Signalisationen und Parkzeit-Beschränkungen vor Ort. Kein Campingverhalten (z.B. keine Tische oder Stühle rausstellen). Gehen Sie auf Nummer sicher und erkundigen Sie sich vor Ort.

Bern

Ist wild campen generell erlaubt?

  • Nein

Ausnahmen:

  • Einzelne Übernachtungen (nicht in Gruppen) im Gebirge, oberhalb der Waldgrenze (bei mehreren Übernachtungen tagsüber das Zelt wieder abbauen)
  • Auf Privatgrundstücken mit Erlaubnis des Grundstückbesitzers
  • Not-Biwakieren

Wo gilt ein generelles Verbot für wild campen?

  • In Naturschutzgebieten, Nationalparks, eidg. Jagdgebieten, Wildruhezonen und bei allgemeinem Betretungsverbot

Ist das Übernachten auf Raststätten oder Parkplätzen erlaubt?

  • Keine kantonalen Bestimmungen. Es gelten die Standort-Bestimmungen, sowie die Bestimmungen der Gemeinde oder des Grundstückbesitzers. Beachten Sie die Signalisationen und Parkzeit-Beschränkungen vor Ort. Kein Campingverhalten (z.B. keine Tische oder Stühle rausstellen). Gehen Sie auf Nummer sicher und erkundigen Sie sich vor Ort.
  • Stadt Bern: Auf öffentlichem Grund sind das Aufstellen von Zelten, Wohnwagen oder ähnlichen Einrichtungen und das Campieren, insbesondere das Verweilen in Zelten, Wohnwagen oder ähnlichen Einrichtungen sowie das Übernachten auf öffentlichem Grund, ausserhalb der speziell dafür vorgesehenen Flächen, verboten. Siehe Campingverordnung Stadt Bern.

Freiburg

Ist wild campen generell erlaubt?

  • Nein  

Ausnahmen:

  • Einzelne Übernachtungen (nicht in Gruppen) im Gebirge, oberhalb der Waldgrenze (bei mehreren Übernachtungen tagsüber das Zelt wieder abbauen)
  • Auf Privatgrundstücken mit Erlaubnis des Grundstückbesitzers
  • Not-Biwakieren

Wo gilt ein generelles Verbot für wild campen?

  • In Naturschutzgebieten, Nationalparks, eidg. Jagdgebieten, Wildruhezonen und bei allgemeinem Betretungsverbot

Ist das Übernachten auf Raststätten oder Parkplätzen erlaubt?

  • Nein, nur auf den offiziellen Stellplätzen (z.B. in Romont und Charmey)

Genf

Ist wild campen generell erlaubt?

  • Nein
  • Zelten in der Wildnis ist ohne Genehmigung generell verboten
  • Zelten im Wald ist ausdrücklich verboten, außer auf ausgewiesenen Campingplätzen und mit Genehmigung des Kantonales Amtes für Landwirtschaft und Natur

Ausnahmen:

  • Einzelne Übernachtungen (nicht in Gruppen) im Gebirge, oberhalb der Waldgrenze (bei mehreren Übernachtungen tagsüber das Zelt wieder abbauen)
  • Auf Privatgrundstücken mit Erlaubnis des Grundstückbesitzers
  • Not-Biwakieren

Wo gilt ein generelles Verbot für wild campen?

  • In Naturschutzgebieten, Nationalparks, eidg. Jagdgebieten, Wildruhezonen und bei allgemeinem Betretungsverbot

Ist das Übernachten auf Raststätten oder Parkplätzen erlaubt

  • Das Abstellen von Anhängern und Campingfahrzeugen auf den Parkplätzen und auf den öffentlichen Straßen bestimmter Gemeinden ist nur für einen Zeitraum von weniger als 24 Stunden erlaubt
  • Das Campen im öffentlichen Bereich unterliegt der Genehmigung durch die Behörde, die es verwaltet
  • Das Campen auf Privatgrundstücken unterliegt der Genehmigung des Eigentümers.

Glarus

Ist wild campen generell erlaubt?

  • Nein

Ausnahmen:

  • Einzelne Übernachtungen (nicht in Gruppen) im Gebirge, oberhalb der Waldgrenze (bei mehreren Übernachtungen tagsüber das Zelt wieder abbauen)
  • Auf Privatgrundstücken mit Erlaubnis des Grundstückbesitzers
  • Not-Biwakieren

Wo gilt ein generelles Verbot für wild campen?

  • In Naturschutzgebieten, Nationalparks, eidg. Jagdgebieten, Wildruhezonen und bei allgemeinem Betretungsverbot

Ist das Übernachten auf Raststätten oder Parkplätzen erlaubt?

  • Keine kantonalen Bestimmungen. Es gelten die Standort-Bestimmungen, sowie die Bestimmungen der Gemeinde oder des Grundstückbesitzers. Beachten Sie die Signalisationen und Parkzeit-Beschränkungen vor Ort. Kein Campingverhalten (z.B. keine Tische oder Stühle rausstellen). Gehen Sie auf Nummer sicher und erkundigen Sie sich vor Ort. 

Graubünden

Ist wild campen generell erlaubt?

  • Nein

Ausnahmen:

  • Einzelne Übernachtungen (nicht in Gruppen) im Gebirge, oberhalb der Waldgrenze (bei mehreren Übernachtungen tagsüber das Zelt wieder abbauen)
  • Auf Privatgrundstücken mit Erlaubnis des Grundstückbesitzers
  • Not-Biwakieren


Wo gilt ein generelles Verbot für wild campen?

  • In Naturschutzgebieten, Nationalparks, eidg. Jagdgebieten, Wildruhezonen und bei allgemeinem Betretungsverbot

Ist das Übernachten auf Raststätten oder Parkplätzen erlaubt?

  • Keine kantonalen Bestimmungen. Es gelten die Standort-Bestimmungen, sowie die Bestimmungen der Gemeinde oder des Grundstückbesitzers. Beachten Sie die Signalisationen und Parkzeit-Beschränkungen vor Ort. Kein Campingverhalten (z.B. keine Tische oder Stühle rausstellen). Gehen Sie auf Nummer sicher und erkundigen Sie sich vor Ort.

Jura

Ist wild campen generell erlaubt?

  • In den meisten Gemeinden, bis auf wenige Ausnahmen, erlaubt. Erkundigen Sie sich daher im Vorfeld bei der jeweiligen Gemeinde.

erlaubt:

  • Einzelne Übernachtungen (nicht in Gruppen) im Gebirge, oberhalb der Waldgrenze (bei mehreren Übernachtungen tagsüber das Zelt wieder abbauen)
  • Auf Privatgrundstücken mit Erlaubnis des Grundstückbesitzers
  • Not-Biwakieren

Wo gilt ein generelles Verbot für wild campen?

  • In Naturschutzgebieten, Nationalparks, eidg. Jagdgebieten, Wildruhezonen, auf Privatgrundstücken und bei allgemeinem Betretungsverbot

Ist das Übernachten auf Raststätten oder Parkplätzen erlaubt?

  • Ja, sofern es die jeweilige Gemeine erlaubt. Erkundigen Sie sich daher im Vorfeld bei der jeweiligen Gemeinde.

Luzern

Ist wild campen generell erlaubt?

  • Nein
  • Auf Grundstücken, die der Gemeinde gehören, ist es erlaubt, sofern es die Gemeinde nicht ausdrücklich verbietet
  • Auf Privatgrundstücken: nur mit Erlaubnis des Grundstückbesitzers

Ausnahmen:

  • Einzelne Übernachtungen (nicht in Gruppen) im Gebirge, oberhalb der Waldgrenze (bei mehreren Übernachtungen tagsüber das Zelt wieder abbauen)
  • Auf Privatgrundstücken mit Erlaubnis des Grundstückbesitzers
  • Not-Biwakieren

Wo gilt ein generelles Verbot für wild campen?

  • In der Naturschutzzone
  • In eidgenössischen Jagdgebieten
  • Am gleichen Standort über 30 Tage
  • Zum Teil am Gewässer (Einzelbeurteilung von Fall zu Fall)

Ist das Übernachten auf Raststätten oder Parkplätzen erlaubt?

  • Wo es nicht durch das Strassenverkehrsgesetz oder durch die Grundstückeigentümer (Private, Gemeinden) explizit verboten ist, ist das Übernachten (nicht aber Campieren) erlaubt.

Neuenburg

Ist wild campen generell erlaubt?

  • Nein

Ausnahmen:

  • Einzelne Übernachtungen (nicht in Gruppen) im Gebirge, oberhalb der Waldgrenze (bei mehreren Übernachtungen tagsüber das Zelt wieder abbauen)
  • Auf Privatgrundstücken mit Erlaubnis des Grundstückbesitzers
  • Not-Biwakieren

Wo gilt ein generelles Verbot für wild campen?

  • In Naturschutzgebieten, Nationalparks, eidg. Jagdgebieten, Wildruhezonen und bei allgemeinem Betretungsverbot

Ist das Übernachten auf Raststätten oder Parkplätzen erlaubt?

  • Keine kantonalen Bestimmungen. Es gelten die Standort-Bestimmungen, sowie die Bestimmungen der Gemeinde oder des Grundstückbesitzers. Beachten Sie die Signalisationen und Parkzeit-Beschränkungen vor Ort. Kein Campingverhalten (z.B. keine Tische oder Stühle rausstellen). Gehen Sie auf Nummer sicher und erkundigen Sie sich vor Ort.

Nidwalden

Ist wild campen generell erlaubt?

  • Nein
  • Ja, mit der Zustimmung des Grundeigentümers

Ausnahmen:

  • Einzelne Übernachtungen (nicht in Gruppen) im Gebirge, oberhalb der Waldgrenze (bei mehreren Übernachtungen tagsüber das Zelt wieder abbauen)
  • Auf Privatgrundstücken mit Erlaubnis des Grundstückbesitzers
  • Not-Biwakieren

Wo gilt ein generelles Verbot für wild campen?

  • In Naturschutzgebieten, Nationalparks, eidg. Jagdgebieten, Wildruhezonen und bei allgemeinem Betretungsverbot

Ist das Übernachten auf Raststätten oder Parkplätzen erlaubt?

  • Nein
  • Nur mit dem Einverständnis der Grundeigentümer (höchstens 2 Monate) Es wird empfohlen die Gemeindekanzleien anzufragen, diese können den Eigentümer in der Regel eruieren.

Obwalden

Ist wild campen generell erlaubt?

  • Ja, aber nur für eine Nacht
  • Respektieren Sie das Campinggesetz des Kantons Obwalden:
    1" Zum einmaligen Übernachten darf ein Zelt, ein Wohnwagen oder ein Wohnmobil ohne Bewilligung ausserhalb bewilligter Campingplätze aufgestellt werden, wenn keine öffentlichen oder privaten Interessen beeinträchtigt werden. 
    2" Das einmalige Übernachten erfolgt auf eigenes Risiko.

Grundsätzlich erlaubt:

  • Einzelne Übernachtungen (nicht in Gruppen) im Gebirge, oberhalb der Waldgrenze (bei mehreren Übernachtungen tagsüber das Zelt wieder abbauen)
  • Auf Privatgrundstücken mit Erlaubnis des Grundstückbesitzers
  • Not-Biwakieren 

Wo gilt ein generelles Verbot für wild campen?

  • innerhalb Naturschutzgebieten, eidg. Jagdbanngebieten, Wildruhezonen und Auen
  • bei allgemeinem Betretungsverbot
  • in Hoch- und Flachmooren, Trockenwiesen und -weiden, sowie Amphibienlaichgebieten von nationaler Bedeutung  

Ist das Übernachten auf Raststätten oder Parkplätzen erlaubt?

  • Für eine Übernachtung, siehe Artikel 8 im  Campinggesetz des Kanton Obwalden:
  • Art. 8
    c. Einmaliges Übernachten

    1  Zum einmaligen Übernachten darf ein Zelt, ein Wohnwagen oder ein Wohnmobil ohne Bewilligung ausserhalb bewilligter Campingplätze aufgestellt werden, wenn keine öffentlichen oder privaten Interessen beeinträchtigt werden.
    2  Das einmalige Übernachten erfolgt auf eigenes Risiko.

Schaffhausen

Ist wild campen generell erlaubt?

  • Nein

Ausnahmen:

  • Einzelne Übernachtungen (nicht in Gruppen) im Gebirge, oberhalb der Waldgrenze (bei mehreren Übernachtungen tagsüber das Zelt wieder abbauen)
  • Auf Privatgrundstücken mit Erlaubnis des Grundstückbesitzers
  • Not-Biwakieren

Wo gilt ein generelles Verbot für wild campen?

  • In Naturschutzgebieten, Nationalparks, eidg. Jagdgebieten, Wildruhezonen und bei allgemeinem Betretungsverbot

Ist das Übernachten auf Raststätten oder Parkplätzen erlaubt?

  • Keine kantonalen Bestimmungen. Es gelten die Standort-Bestimmungen, sowie die Bestimmungen der Gemeinde oder des Grundstückbesitzers. Beachten Sie die Signalisationen und Parkzeit-Beschränkungen vor Ort. Kein Campingverhalten (z.B. keine Tische oder Stühle rausstellen). Gehen Sie auf Nummer sicher und erkundigen Sie sich vor Ort.

Schwyz

Ist wild campen generell erlaubt?

  • Nein

Ausnahmen:

  • Grundsätzlich ist beim jeweiligen Grundeigentümer vorgängig das Einverständnis zum Campieren, Biwakieren oder Abstellen der Wohnmobile, Camper etc. einzuholen.
  • Das kurzzeitige Campieren im Wald ist mit dem Einverständnis des jeweiligen Eigentümers gestattet. Untersagt ist jedoch das Befahren von Waldstrassen mit Motorfahrzeugen zu diesem Zweck.

Grundsätzlich erlaubt:

  • Einzelne Übernachtungen (nicht in Gruppen) im Gebirge, oberhalb der Waldgrenze (bei mehreren Übernachtungen tagsüber das Zelt wieder abbauen)
  • Auf Privatgrundstücken mit Erlaubnis des Grundstückbesitzers
  • Not-Biwakieren

Wo gilt ein generelles Verbot für wild campen?

  • in Naturschutzgebieten
  • in eidg. Jagdbanngebieten
  • in Hoch- und Flachmooren, Trockenwiesen und -weiden, Auen sowie Amphibienlaichgebieten von nationaler Bedeutung. Ausserhalb von Naturschutz- oder Jagdbanngebieten ist das Campieren zwar nicht explizit untersagt, es steht aber den Schutzzielen entgegen und ist deshalb zu unterlassen.

Ist das Übernachten auf Raststätten oder Parkplätzen erlaubt?

  • Nicht generell verboten - Signalisation und Parkgebühren beachten
  • Wohnwagen, Mobilheime und dergleichen dürfen zur Benutzung für mehr als 48 Stunden nur auf bewilligten Campingplätzen aufgestellt werden.
  • Weitere Einschränkungen möglich, am besten jeweils bei der entsprechenden Gemeinde nachfragen 

Solothurn

Ist wild campen generell erlaubt?

  • Nein

Ausnahmen:

  • Einzelne Übernachtungen (nicht in Gruppen) im Gebirge, oberhalb der Waldgrenze (bei mehreren Übernachtungen tagsüber das Zelt wieder abbauen)
  • Auf Privatgrundstücken mit Erlaubnis des Grundstückbesitzers
  • Not-Biwakieren

Wo gilt ein generelles Verbot für wild campen?

  • In Naturschutzgebieten, Nationalparks, eidg. Jagdgebieten, Wildruhezonen und bei allgemeinem Betretungsverbot

Ist das Übernachten auf Raststätten oder Parkplätzen erlaubt?

  • Keine kantonalen Bestimmungen. Es gelten die Standort-Bestimmungen, sowie die Bestimmungen der Gemeinde oder des Grundstückbesitzers. Beachten Sie die Signalisationen und Parkzeit-Beschränkungen vor Ort. Kein Campingverhalten (z.B. keine Tische oder Stühle rausstellen). Gehen Sie auf Nummer sicher und erkundigen Sie sich vor Ort.

St. Gallen

Ist wild campen generell erlaubt?

  • Nein

Ausnahmen:

  • Einzelne Übernachtungen (nicht in Gruppen) im Gebirge, oberhalb der Waldgrenze (bei mehreren Übernachtungen tagsüber das Zelt wieder abbauen)
  • Auf Privatgrundstücken mit Erlaubnis des Grundstückbesitzers
  • Not-Biwakieren

Wo gilt ein generelles Verbot für wild campen?

  • In Naturschutzgebieten, Nationalparks, eidg. Jagdgebieten, Wildruhezonen und bei allgemeinem Betretungsverbot

Ist das Übernachten auf Raststätten oder Parkplätzen erlaubt?

  • Keine kantonalen Bestimmungen. Es gelten die Standort-Bestimmungen, sowie die Bestimmungen der Gemeinde oder des Grundstückbesitzers. Beachten Sie die Signalisationen und Parkzeit-Beschränkungen vor Ort. Kein Campingverhalten (z.B. keine Tische oder Stühle rausstellen). Gehen Sie auf Nummer sicher und erkundigen Sie sich vor Ort.

Tessin

Ist wild campen generell erlaubt?

  • Nein

Ausnahmen:

  • Einzelne Übernachtungen (nicht in Gruppen) im Gebirge, oberhalb der Waldgrenze (bei mehreren Übernachtungen tagsüber das Zelt wieder abbauen)
  • Auf Privatgrundstücken mit Erlaubnis des Grundstückbesitzers
  • Not-Biwakieren

Wo gilt ein generelles Verbot für wild campen?

  • In Naturschutzgebieten, Nationalparks, eidg. Jagdgebieten, Wildruhezonen und bei allgemeinem Betretungsverbot

Ist das Übernachten auf Raststätten oder Parkplätzen erlaubt?

  • Keine kantonalen Bestimmungen. Es gelten die Standort-Bestimmungen, sowie die Bestimmungen der Gemeinde oder des Grundstückbesitzers. Beachten Sie die Signalisationen und Parkzeit-Beschränkungen vor Ort. Kein Campingverhalten (z.B. keine Tische oder Stühle rausstellen). Gehen Sie auf Nummer sicher und erkundigen Sie sich vor Ort.

Thurgau

Ist wild campen generell erlaubt?

  • Nein

Ausnahmen:

  • Einzelne Übernachtungen (nicht in Gruppen) im Gebirge, oberhalb der Waldgrenze (bei mehreren Übernachtungen tagsüber das Zelt wieder abbauen)
  • Auf Privatgrundstücken mit Erlaubnis des Grundstückbesitzers
  • Not-Biwakieren

Wo gilt ein generelles Verbot für wild campen?

  • In Naturschutzgebieten, Nationalparks, eidg. Jagdgebieten, Wildruhezonen und bei allgemeinem Betretungsverbot

Ist das Übernachten auf Raststätten oder Parkplätzen erlaubt?

  • Keine kantonalen Bestimmungen. Es gelten die Standort-Bestimmungen, sowie die Bestimmungen der Gemeinde oder des Grundstückbesitzers. Beachten Sie die Signalisationen und Parkzeit-Beschränkungen vor Ort. Kein Campingverhalten (z.B. keine Tische oder Stühle rausstellen). Gehen Sie auf Nummer sicher und erkundigen Sie sich vor Ort.

Uri

Ist wild campen generell erlaubt?

  • Nein

Ausnahmen:

  • Einzelne Übernachtungen (nicht in Gruppen) im Gebirge, oberhalb der Waldgrenze (bei mehreren Übernachtungen tagsüber das Zelt wieder abbauen)
  • Auf Privatgrundstücken mit Erlaubnis des Grundstückbesitzers
  • Not-Biwakieren


Wo gilt ein generelles Verbot für wild campen?

  • In Uri gilt kein generelles Verbot, jedoch gibt es einige Verbote in Schutzzonen. z.B. in Naturschutzgebieten, Nationalparks, eidg. Jagdgebieten, Wildruhezonen und bei allgemeinem Betretungsverbot. Mehr dazu finden Sie im Urner Rechtsbuch unter der Volltextsuche: campieren.

Ist das Übernachten auf Raststätten oder Parkplätzen erlaubt?

  • Dies ist grundsätzlich erlaubt, sofern es nicht verboten bzw. eingeschränkt ist. z.B. durch "nächtliches Parkverbot" oder "zeitlich beschränktes Parken erlaubt". Beachten Sie die Signalisation.

Waadt

Ist wild campen generell erlaubt?

  • Nein

Ausnahmen:

  • Einzelne Übernachtungen (nicht in Gruppen) im Gebirge, oberhalb der Waldgrenze (bei mehreren Übernachtungen tagsüber das Zelt wieder abbauen)
  • Auf Privatgrundstücken mit Erlaubnis des Grundstückbesitzers
  • Not-Biwakieren


Wo gilt ein generelles Verbot für wild campen?

  • In Naturschutzgebieten, Nationalparks, eidg. Jagdgebieten, Wildruhezonen und bei allgemeinem Betretungsverbot

Ist das Übernachten auf Raststätten oder Parkplätzen erlaubt?

  • Keine kantonalen Bestimmungen. Es gelten die Standort-Bestimmungen, sowie die Bestimmungen der Gemeinde oder des Grundstückbesitzers. Beachten Sie die Signalisationen und Parkzeit-Beschränkungen vor Ort. Kein Campingverhalten (z.B. keine Tische oder Stühle rausstellen). Gehen Sie auf Nummer sicher und erkundigen Sie sich vor Ort.

Wallis

Ist wild campen generell erlaubt?

  • Nein
    - Art. 22 RPG in Verbindung mit Art. 16 Abs. 2 lit. a BauV (Kantonale Bauverordnung)
    - Verbote in vielen Polizeireglementen der Gemeinden

Ausnahmen:

  • Einzelne Übernachtungen (nicht in Gruppen) im Gebirge, oberhalb der Waldgrenze (bei mehreren Übernachtungen tagsüber das Zelt wieder abbauen)
  • Auf Privatgrundstücken mit Erlaubnis des Grundstückbesitzers
  • Not-Biwakieren

Wo gilt ein generelles Verbot für wild campen?

  • Grundsätzlich ausserhalb der jeweiligen Bauzonen
  • Im Perimeter bestimmter Schutzgebiete (Naturschutzgebiete, Banngebiete, Wildruhezonen, bestimmte Bereiche von Pärken, usw.)
  • Gefahrenzonen, Wald / Forststrassen

Ist das Übernachten auf Raststätten oder Parkplätzen erlaubt?

  • Auf/an Nationalstrassen: verboten gemäss Art. 6 Abs. 1 des Nationalstrassengesetzes
  • Auf/an Kantonsstrassen: bewilligungspflichtig gemäss Art. 139 des kantonalen Strassengesetzes
  • Auf/an Gemeindestrassen: gemäss Bestimmungen der Gemeinden (Verbot oder allenfalls bewilligungspflichtig)

Zürich

Ist wild campen generell erlaubt?

  • Nein
  • Wildes Campieren ist nur ausnahmsweise mit Einwilligung des Eigentümers und im privaten Rahmen über eine kurze Verweildauer möglich, wenn keine dauerhaften Bauten und Anlagen zurückbleiben. Es braucht eine Zustimmung der Grundeigentümer. Im öffentlichen Raum ist die Standortgemeinde zuständig. 
  • Übernachten im Wald: einmalige und einzelne Übernachtung, ohne Aufbau zusätzlicher Einrichtungen, erlaubt.

sowie:

  • Einzelne Übernachtungen (nicht in Gruppen) im Gebirge, oberhalb der Waldgrenze (bei mehreren Übernachtungen tagsüber das Zelt wieder abbauen)
  • Auf Privatgrundstücken mit Erlaubnis des Grundstückbesitzers
  • Not-Biwakieren

Wo gilt ein generelles Verbot für wild campen?

  • in Naturschutzgebieten
  • in Wildschongebieten
  • in empfindlichen Lebensräumen

Ist das Übernachten auf Raststätten oder Parkplätzen erlaubt?

  • Keine kantonalen Bestimmungen. Es gelten die Standort-Bestimmungen, sowie die Bestimmungen der Gemeinde oder des Grundstückbesitzers. Beachten Sie die Signalisationen und Parkzeit-Beschränkungen vor Ort. Kein Campingverhalten (z.B. keine Tische oder Stühle rausstellen). Gehen Sie auf Nummer sicher und erkundigen Sie sich vor Ort.

Zug

Zuständigkeit

  • Gemeinden oder örtliche Polizei

Ist wild campen generell erlaubt?

  • Nein
  • Ja, mit Einverständnis des Grundeigentümers, Signalisation in der Umgebung beachten

Ausnahmen:

  • Einzelne Übernachtungen (nicht in Gruppen) im Gebirge, oberhalb der Waldgrenze (bei mehreren Übernachtungen tagsüber das Zelt wieder abbauen)
  • Auf Privatgrundstücken mit Erlaubnis des Grundstückbesitzers
  • Not-Biwakieren

Wo gilt ein generelles Verbot für wild campen?

  • In Naturschutzgebieten, in empfindlichen Lebensräumen, Nationalparks, eidg. Jagdgebieten, Wildruhezonen und bei allgemeinem Betretungsverbot

Ist das Übernachten auf Raststätten oder Parkplätzen erlaubt?

  • Keine kantonalen Bestimmungen. Es gelten die Standort-Bestimmungen, sowie die Bestimmungen der Gemeinde oder des Grundstückbesitzers. Beachten Sie die Signalisationen und Parkzeit-Beschränkungen vor Ort. Kein Campingverhalten (z.B. keine Tische oder Stühle rausstellen). Gehen Sie auf Nummer sicher und erkundigen Sie sich vor Ort.

  • Alle Angaben ohne Gewähr.
  • Unsere Empfehlung: Erkundigen sich immer vor Ort bei der Gemeinde oder bei der örtlichen Polizei, um auf Nummer sicher zu gehen.
  • Haben Sie weitere, ergänzende Informationen? Schreiben Sie uns ein E-mail! 

TCS Camping Mitgliedschaft
Bis 20% Rabatt auf TCS Campingplätzen
Leistungen auf einen Blick
Rabatte auf TCS Campingplätzen, auf Partnerplätzen, bei Fachhändlern und mehr
  • bis 20% Rabatt auf TCS Campingplätzen
    Profitieren Sie von 15% Rabatt in der Hochsaison und von 20% in der Nebensaison auf sämtlichen TCS Campingplätzen.
  • bis 10% Rabatt auf Partnerplätzen in Europa
    Entdecken Sie unsere 3- und 4-Sterne Partnerplätzen in Frankreich, Italien, Kroatien und Österreich.
  • bis 20% Rabatt auf Campingzubehör
    Profitieren Sie von bis zu 20% Rabatt beim Kauf von Camping-Zubehörartikeln bei ausgewählten Fachhändlern.
  • Jahresabonnement SchweizMobil Plus für CHF 20.- statt CHF 35.-
    Unterwegs immer bestens informiert. Als Abonnent von SchweizMobil Plus können Sie die Karten von swisstopo und Ihre selbst gezeichneten Touren auf Ihren mobilen Geräten speichern und damit unterwegs auch ohne Netzempfang nutzen.
  • Rent a Bike-Rabatt auf TCS Campings
    Profitieren Sie als TCS Camping Mitglied von bis zu 20% Rabatt auf die Rent a Bike-Velomiete.
  • Vergünstigte Prämie bei der TCS Wohnmobil-Versicherung
    Als TCS Camping Mitglied profitieren Sie von einer vergünstigten Prämie auf Ihrem Campingfahrzeug bis 7.5 t. Die TCS Wohnmobil-Versicherung unterbreitet Ihnen gerne ein Angebot. 
  • Tempo 100 km/h in Deutschland
    Zertifizierung für Wohnwagen/Anhänger: CHF 135.- statt CHF 240.-
Kostenlos den TCS Campingführer, die CCI/CKE Karten und mehr
  • TCS Campingführer Schweiz & Europa
    Finden Sie unter den mehr als 900 Campingplätzen Ihr nächstes Ferienziel, in der Schweiz und im naheliegenden Europa. Der TCS Campingführer ist der ideale Begleiter auf Reisen und zuhause als Planungshilfe für reibungslose Campingferien im In- und Ausland.
  • Camping Card International und Camping Key Europe
    Sie planen einen Campingurlaub im Ausland? Die internationalen Campingkarten CCI und CKE bieten Ihnen verschiedene Vorteile und Rabatte.
  • Late Check-Out
    Als Camping Mitglied profitieren Sie auf sämtlichen TCS Campingplätzen vom Late Check-Out (18 Uhr) in der Nebensaison. Das Late Check-Out kann bei der Buchung, auch online, oder bei der Ankunft vor Ort bis 2 Tage vor Abreise verbindlich gebucht werden, vorausgesetzt, die gebuchte Parzelle ist noch frei.
  • Kinder
    Auf TCS Campingplätzen übernachtet Ihr drittes sowie jedes weitere Kind unter 16 Jahren kostenlos (sie bezahlen nur die Taxen).
  • Camper Beratung
    Profitieren Sie von Beratungen rund um das Thema Campingfahrzeuge von Campingberatung.ch.
Pannen- und Unfallhilfe für Motorhomes bis 7.5 t und Wohnanhänger bis 3.5 t*

Profitieren Sie vom erstklassigen Pannen- und Unfalldienst für Ihr Motorhome bis 7.5 t und Wohnanhänger bis 3.5 t (max. Höhe 3.2 m). Unsere TCS Patrouille hilft Ihnen schweizweit bei Panne und Unfall rasch, effektiv, Tag und Nacht. Möchten Sie auch in Europa vom Pannendienst für Motorhomes bis 7.5 t/Wohnanhänger bis 3.5 t profitieren, muss zusätzlich der TCS ETI Schutzbrief abgeschlossen werden.

* Die Pannen- und Unfallhilfe für Motorfahrzeuge bis 3.5 t und Wohnanhänger bis 1.5 t ist durch die TCS Mitgliedschaft mit Pannenhilfe gedeckt. Um von der erweiterten Unfall- und Pannenhilfe zu profitieren, ist die TCS Mitgliedschaft mit Pannenhilfe erforderlich.

Camping-Materialversicherung, Camping-Haftpflichtversicherung und Unfallversicherung

Ihr Campingmaterial ist weltweit mit einer Versicherungssumme von bis zu CHF 5‘000.- gedeckt (am Campingfahrzeug befestigten Vorzelte bis zu CHF 1‘000.-). Bei Sach- und Personenschäden gegenüber Dritten übernehmen wir für Sie die Kosten von bis zu CHF 1,9 Mio. Die persönliche Unfallversicherung gilt weltweit und ist bis max. CHF 25’000.– pro Person gedeckt. Die Einzelheiten zu den Leistungen, Einschränkungen und Leistungsausschlüssen sind in den Bestimmungen TCS Camping Mitgliedschaft umschrieben. Diese sind hier abrufbar oder per Telefon unter 0844 888 111 erhältlich. Einzelheiten und Deckungsausschlüsse der Haftpflicht- und Unfallversicherungen entnehmen Sie bitte hier.

Clubaktivitäten und Anlässe

Profitieren Sie von den abwechslungsreichen Aktivitäten im In- und Ausland, organisiert durch die regionalen TCS Camping Clubs. Teilen Sie Ihre Campingerlebnisse mit Gleichgesinnten oder nehmen Sie an einem internationalen Rallye teil.

Saisonplätze auf TCS Campingplätzen

Die Saisonplätze sind exklusiv für Camping Mitglieder. Verbringen Sie den nächsten Sommer naturnah in Ihrem Sommerzuhause!

Sind Sie bereits TCS-Mitglied?
CHF 60.- / Jahr
Weiter »
Mitgliedschaftsbeitrag für 12 Monate gültig für die ganze Schweiz. Die Camping Mitgliedschaft ist ein Zusatz zur TCS Mitgliedschaft. Sollten Sie bereits eine dieser Mitgliedschaften besitzen, wird Ihnen die Camping Mitgliedschaft anteilsmässig bis zum Ende Ihres Mitgliedsjahres verrechnet.
Bitte beachten Sie die Bestimmungen TCS Camping Mitgliedschaft (PDF)

Mehr zum Thema

Newsletter
Social Media
FacebookInstagramTwitterLinkedInYouTube
Touring Magazin
Touring Magazin
Apps
Neue Produkte & Jubiläen
50 Jahre Rechtsshutz
60 Jahre ETI Schutzbrief
Mitgliedschaft Familien
 
Bitte haben Sie einen Moment Geduld
Ihre Bestellung wird bearbeitet.