Mitglieds-Karte
TCS Mastercard
Rechnung

Sie befinden sich derzeit im Bereich der
Sektion wählen
Zürich
Aargau
Appenzell Ausserrhoden
Beider Basel
Bern
Biel/Bienne-Seeland
Freiburg
Genf
Glarus
Graubünden
Jura - Berner Jura
Neuenburg
Neuenburger Jura
Schaffhausen
Schwyz
Solothurn
St. Gallen - AI
Tessin
Thurgau
Uri
Waadt
Waldstätte
Wallis
Zug
Zürich
Gruppe
wählen
Zürich Stadt
Knonauer Amt
Zürichsee rechtes Ufer
Zürcher Oberland
Winterthur
Zürcher Unterland
Horgen
Limmattal
Camping Club ZH
 

E-Velo Reise zwischen Bodensee und Säntis

Zwei Velo-Guides pedalen mit den Teilnehmenden durch die hügeligen Landschaften des Appenzellerlandes, quer durch Mostindien und entlang des Bodensees. Touren für Anfänger und gute Velofahrer.

Appenzell
 

Programm

Montag, 19. April 2021: Appenzellerland am Säntis
Zu unserer ersten Tour starten wir in Stein AR. Es erwartet uns eine Fahrt durch die hügelige Landschaft am Fusse des Alpsteingebirges mit dem Säntis als Hauptgipfel. Auf der ersten Teilstrecke Richtung Gais pedalen wir durch die für das Appenzellerland typische Landschaft mit ihren Streusiedlungen. Dann öffnet sich die Sicht und das ganze Alpsteinmassiv zeigt sich in voller Grösse. Vorbei an saftigen Wiesen geht es hinunter nach Appenzell, wo wir Mittagshalt machen und uns Zeit für eine Dorfbesichtigung nehmen. Weiter geht es nach Urnäsch, wo das Brauchtum einen hohen Stellenwert hat. Unser Hotel erreichen wir, nachdem wir das Appenzeller Hinterland durchfahren und die "Ganggeli-Brücke" überquert haben, die uns an der höchsten Stelle einen Blick auf das 100 Meter tiefer liegende Sittertobel gewährt. (Distanz: ca. 50 km | Höhenmeter: ca. 750 m | Mittagshalt: Appenzell)

Dienstag, 20. April 2021: Bodensee und Rhein
Die Erkundung der Bodensee-Region, welche zu den schönsten Feriendestinationen Europas zählt, ist das Ziel dieser Tour. Zunächst fahren wir hinauf zur Universität St. Gallen, bevor es abwärts Richtung See geht. Bei Romanshorn treffen wir auf den Bodensee-Radweg, dem wir bis Kreuzlingen folgen. Hier verzweigt sich der Bodensee in zwei Arme. Wir folgen dem Südufer des Untersees mit wunderschönen Ausblicken auf das Wasser und die Insel Reichenau. Dabei durchfahren wir die idyllischen Orte Ermatingen, Berlingen und Steckborn, bis wir nach Stein am Rhein kommen. Der Ort mit seinen Fachwerkhäusern und Fassadenmalereien gilt gemäss Tourismusführern als die am besten erhaltene mittelalterliche Kleinstadt der Schweiz. Ein Rundgang ist somit ein Muss. Anschliessend bringt uns der Reisecar zurück zur Unterkunft. (Distanz: 75 km | Höhenmeter: ca. 500 m | Mittagshalt: Altnau)

Mittwoch, 21. April 2021: Appenzellerland über dem Bodensee
Auf dieser Tour locken viele wunderbare Aussichtspunkte, die uns erlauben, Blicke in die Alpen und weit über den See nach Österreich und Deutschland zu werfen. Zunächst bringt uns der Reisecar zum Landsgemeindeplatz in Trogen. Von dort geht es aufwärts auf den St. Anton (1107 müM.) Auf diesem höchsten Punkt unserer 4-tägigen Veloferien geniessen wir eine wunderbare Rundsicht. Auf kurvenreichen Nebenstrassen geht es nach Heiden und immer wieder lassen wir unsere Blicke über den tiefblauen See schweifen. Nach dem Mittagessen im Biedermeierdorf geht es weiter nach St. Gallen. Auf Velowegen der Aussenquartiere fahren wir ins Zentrum und verweilen in der Innenstadt, um das geschichtsträchtige historische Klosterviertel näher zu betrachten. (Distanz: ca. 55 km | Höhenmeter: ca. 850 m | Mittagshalt: Heiden)

Donnerstag, 22. April 2021: Quer durch Mostindien
Der Ruf des Thurgaus als Mostindien kommt nicht von ungefähr, dreht sich doch in diesem Kanton alles um das Obst. Diese Velotour folgt vielfach dem Lauf der Thur, dem zweitlängsten Fluss der Ostschweiz, den wir nach einer kurzen Anfahrt mit dem Velo erreichen. Nahe dem Wasser folgen wir dem Flusslauf bis Bischofszell. In der Rosenstadt wollen wir ein paar Blicke auf die barocken Gärten werfen. Über die grösste noch erhaltene mittelalterliche Brücke der Schweiz, der achtjochige Thurbrücke, verlassen wir den sehenswerten Ort. Wir folgen dem gemächlich dahinfliessenden Flusslauf an Weinfelden vorbei bis nach Frauenfeld. Dabei wechseln sich Obstkulturen, Auenlandschaften, Weide- und Waldflächen ab. In Frauenfeld geht unsere 4-tägige Reise durch die facettenreiche Ostschweiz zu Ende und wir treten die Heimreise mit dem Car an. (Distanz: ca. 60 km | Höhenmeter: ca. 400 m | Mittagshalt: Bürglen)

Unterkunft

Hotel Säntispark ****
Wiesenbachstrasse 5
9030 Abtwil SG
Tel. +41 (0)71 313 11 11

Leistungen

✔ Auftragspauschale
✔ Fahrt im Komfort-Reisecar
✔ Unterkunft mit Halbpension
✔ Geschlossener Veloanhänger
✔ Zwei erfahrene und ortskundige Radleiter
✔ Kaffee und selbstgebackener Zopf auf der Hinreise
✔ Getränke, Früchte und Getreidestängel für Velotouren
✔ 4 gemütliche, kleine Mittagessen

Preise

 TCS-Mitglieder 1180 Franken / Nichtmitglieder 1280 Franken

Zuschläge:
- Einzelzimmerzuschlag 105 Franken
- E-Velomiete 140 Franken
- Gepäck-/Veloabholung ab 50 Franken
- Getränke beim Essen
- Reiseversicherung falls benötigt

Auskünfte und Buchungen

Bührer Reisen Hirzel
Zugerstrasse 3
8816 Hirzel

Tel. +41 (0)44 729 92 41
nfbhrr-rsnch
www.buehrer-reisen.ch

Wichtige Links

Nicht-Mitglieder
CHF 1280.-
TCS-Mitglieder
CHF 1180.-
Veranstaltungsort
Abtwil SG
19.04.2021 - 22.04.2021
Share Funktionen:
durckenE-MailFacebookTwitter
Newsletter
Social Media
Touring Magazin
Apps
Neue Produkte & Jubiläen
 
Bitte haben Sie einen Moment Geduld
Ihre Bestellung wird bearbeitet.