TCS Reifentest: 35 Sommerreifen auf dem Prüfstand

Emmen, 23. Februar 2015. Der TCS hat zusammen mit seinen internationalen Partnern 35 Sommerreifen einem Härtetest unterzogen. Bei vier Herstellern wurden neben den herkömmlichen Modellen der Komfort-Produktlinie zusätzlich auch die jeweiligen Eco-Modelle getestet. Die Reifen mussten sich in insgesamt 13 Prüfdisziplinen bewähren. 12 der auf Herz und Nieren getesteten Produkte wurden als „sehr empfehlenswert“ eingestuft, 20 als „empfehlenswert“.

23. Februar 2015

Reifen müssen sich im Alltag sowohl auf trockenen als auch auf nassen Strassen bewähren. Damit sich die Konsumenten vor dem Sommerreifenkauf ein Bild über die Qualität der angebotenen Produkte machen können, hat der TCS 35 verschiedene Produkte einem umfangreichen Test unterzogen: 16 Produkte der Dimension 185/60 R14 82H und 19 der Dimension 205/55 R16 91V. Die Reifenhersteller müssen bei ihrer Produkteauslegung Kriterien wie Fahrbahnbeschaffenheit, Witterung, Fahrstil, Wirtschaftlichkeit und Ökologie berücksichtigen. Die richtige Gummimischung, Reifenaufbau und Profilgestaltung sind ebenfalls wichtige Qualitätsmerkmale. Gute Reifen zeichnen sich dadurch aus, dass sie dem umfassenden Anforderungsprofil entsprechen und ausgewogene Leistungen erbringen.  

Wie wurde getestet?

Die Tester haben das reifenspezifische Fahrverhalten anhand praktischer Versuche auf verschiedenen Testgeländen auf trockener und nasser Fahrbahn ermittelt und ausgewertet. Getestet wurde zudem das Verhalten der Pneus bezüglich Geräuschentwicklung, Treibstoffverbrauch, Verschleiss und Schnelllauf. 

Reifen für Kleinwagen: Insgesamt gute Testergebnisse

Die Dimension 185/60 R14 82H eignet sich für Kleinwagen wie zum Beispiel Fiat Punto, Mazda 2 oder VW Polo. Sechs von insgesamt 16 getesteten Reifen sind „sehr empfehlenswert“, nämlich die Reifen der Marken Continental, Goodyear, Nokian, Dunlop, Vredestein und Hankook. Infolge leichter Schwächen musste bei acht Reifen in der Gesamtwertung ein Abzug vorgenommen werden. Die Produkte von Firestone, Michelin, Sava, Pirelli, Infinity, Yokohama, GT und Semperit wurden folglich als „empfehlenswert“ eingestuft. Der Reifen von Kumho wird wegen Schwächen auf nasser Fahrbahn nur als „bedingt empfehlenswert“ eingestuft. „Nicht empfehlenswert“ ist das Produkt von Matador. 

Reifen für Kompaktwagen: Eco-Modelle nicht zwingend besser

Die Dimension 205/55 R16 91V eignet sich für Mittelklassewagen wie zum Beispiel Audi A3/A4, Ford Focus oder Honda Civic. Von 19 getesteten Reifenmodellen wurden die Produkte von Goodyear, Dunlop und Pirelli sowie der Michelin Primacy 3, der Continental ContiPremiumContact 5 und der Bridgestone Turanza T001 mit „sehr empfehlenswert“ bewertet. Als „empfehlenswert“ eingestuft wurden die Reifen von Fulda, Semperit, Vredestein, Falken, Nokian, Kumho und Kleber sowie die beiden Produkte von Hankook und der Bridgestone Ecopia EP001S, der Continental ContiEcoContact 5 und der Michelin Energy Saver+. Als „nicht empfehlenswert“ bewertet wird der Reifen von Nankang aufgrund von Schwächen sowohl auf trockener wie auch auf nasser Fahrbahn.

In der Testdimension 205/55 R16 wurden bei vier Herstellern neben den herkömmlichen Modellen der Komfort-Produktlinie zusätzlich auch die jeweiligen Eco-Modelle getestet. Bei diesem direkten Vergleich können die von den Herstellern beworbenen ökologischen und wirtschaftlichen Vorteile der Eco-Modelle nur knapp bestätigt werden. Zudem haben die Eco-Modelle auf nasser Fahrbahn schlechter abgeschnitten als die entsprechenden Komfort-Modelle. 

Weitere Informationen

Augen auf beim Reifenkauf

  • Wer sich über Reifentests informieren oder Offerten einholen will, sollte die vollständige Reifendimension kennen (z.B. 195/65 R 15 91 T).
  • Man ist auf der sicheren Seite, wenn man Produkte wählt, die vom TCS getestet und mit „sehr empfehlenswert“ oder „empfehlenswert“ beurteilt worden sind. Anschliessend lohnt es sich, bei verschiedenen Anbietern zwei bis drei Offerten für die gewählten Reifen inkl. Nebenkosten (Montage, Auswuchten und Entsorgung) und Mehrwertsteuer einzuholen.
  • Wichtig ist auch die Überprüfung des EU-Labels der Reifen. Neu publiziert der TCS die EU-Label der getesteten Reifen. Zudem sollte auch das Herstellungsdatum der Reifen überprüft werden. Dabei hilft die DOT-Nummer-Angabe, die auf jedem Reifen zu finden ist. Es ist eine vierstellige Nummer, wobei beispielsweise 3709 bedeutet, dass der Reifen in der Woche 37 im Jahr 2009 produziert wurde. Das Herstellungsdatum ist deshalb wichtig, weil die Reifenproduktion laufend den neusten Erkenntnissen angepasst wird.
  • Beim Reifenkauf sollten neue Reifen (bis drei Jahre) bestellt werden. Ältere Reifen sollten bei einem Neukauf nicht akzeptiert werden. Reifen unabhängig vom Gebrauch sind der Alterung unterworfen. Zehnjährige Reifen sollten aus Sicherheitsgründen deshalb auch dann nicht mehr verwendet werden, wenn sie noch genügend Profil aufweisen.
  • Der Produktekauf im Internet wird immer beliebter. TCS-Beobachtungen von Reifenhandel-Plattformen zeigen jedoch starke Preisschwankungen. In jedem Fall sollte die Gesamtleistung, also der Preis für Reifen und Montage, verglichen werden. Der TCS empfiehlt, das Produkt und die Dienstleistung aus einer Hand zu beziehen. Beim Erwerb von auffallend günstigen Reifen, die nur via Internet erhältlich sind, rät der TCS zur Vorsicht.


TCS-Ratgeber „Sommerreifen 2015“

  • Im neuen Ratgeber „Sommerreifen 2015“, der ab Ende Februar in gedruckter Ausgabe zur Verfügung steht, werden die aktuellen Produktetests sowie interessante Hintergrundinformationen veröffentlicht.
  • Die vollständigen Testresultate der Sommer- und Winterreifen sind in der TCS-App für das iPhone, iPod Touch und iPad verfügbar. Damit kann der Konsument jederzeit auch auf die Reifentests der vergangenen zwei Jahre zurückgreifen und die für ihn geeignete Dimension finden. Neben den Testresultaten gibt es eine Suchfunktion, welche die Reifen der gewünschten Dimension auf einen Blick anzeigt. Die Rubrik "Fragen und Antworten" liefert zudem Antworten rund um das Thema Reifen. Die Anwendung steht Mitgliedern und Nichtmitgliedern des TCS kostenlos zur Verfügung und kann im Apple Store heruntergeladen werden. Die Informationen sind auf Deutsch, Französisch, Italienisch und Englisch abrufbar


Reifenlabel

Die Europäische Union hat die Bedeutung der Fahrzeug-Bereifung erkannt und schreibt seit November 2012 eine Konsumenteninformation vor. Der Käufer erhält dadurch die Möglichkeit, sich über die Sicherheit beim Bremsen auf nasser Fahrbahn, den Rollwiderstand sowie das Abrollgeräusch eines Reifens zu informieren. Diese drei Kriterien sind ein erster Anhaltspunkt für die richtige Reifenwahl. Um eine vollständige Beurteilung vornehmen zu können, ist es jedoch unerlässlich, alle Eigenschaften des Reifens zu testen. 

Social Media
Newsletter
Apps
Touring Magazin