Gesichtsverletzungen: Augen auf beim Augenschutz

Die häufigsten Gesichtsverletzungen betreffen die Augen. Alle fünf Minuten registriert die Suva einen Berufsunfall mit Augenverletzung.


Erste Hilfe entscheidet über «Seh’n oder Nichtseh’n»

Fremdkörper entfernen
Fremdkörper auf dem Auge vorsichtig mit einem Taschentuch entfernen. Feststeckende Fremdkörper allerdings stecken lassen und unverzüglich zum Arzt gehen.

Ausspülen
Nach einem Unfall mit verätzenden Lösungen Augen sofort für mindestens 15 Minuten ausspülen. Mit Wasser, Milch oder sogar mit Limonade. Das Auge muss beim Spülen offen sein.

Arzt aufsuchen
Generell gilt: Bei Augenverletzungen sofort den Arzt aufsuchen und sich behandeln lassen.

Welche Kriterien sind bei der Auswahl des Augenschutzes zu beachten?

Achten Sie bei der Auswahl von Augen- und Gesichtsschutz auf die Benutzerfreundlichkeit und etwaige Beeinträchtigungen oder Belastungen des Trägers bei der Arbeit. Weitere wichtige Kriterien für einen wirkungsvollen Augen- und Gesichtsschutz sind:

  • Passform, Funktionalität und Tragkomfort
  • Möglichkeit, Bügellänge und Neigungswinkel zu verstellen
  • Möglichkeit, die Brille durch Kaltverformung anzupassen
  • Grösse und Gesichtsfeld
  • Beschlagfreiheit, Kratzbeständigkeit, Antistatik und UV-Schutz der Sichtscheiben


Verwenden Sie diese Informationen nicht als alleinige Grundlage für gesundheitsbezogene Entscheidungen. Fragen Sie bei gesundheitlichen Beschwerden Ihren Arzt oder Apotheker. Surfen im Internet ersetzt den Arztbesuch nicht.

Für Anregungen und Inputs, können Sie uns gerne per Mail kontaktieren: mdtcsch

Share Funktionen:
durckenE-MailFacebookGoogle +Twitter

Das könnte Sie auch interessieren

Angebote des TCS

Newsletter
Social Media
Neue Produkte & Jubiläen
 
Bitte haben Sie einen Moment Geduld
Wir optimieren gerade unsere Website, und es kann zu längeren Ladezeiten kommen.