In 9 Schritten zu perfekten Campingferien

So planen Sie Ihre Campingferien Schritt für Schritt.


Die Vorfreude ist gross – die nächsten Campingferien werden geplant. Was für die einen die schönste Freizeitbeschäftigung überhaupt ist, ist für andere eine echte Herausforderung. Wohin? Wann? Wie lange? Was muss ich vorbereiten? Was muss mit?

Wer seine Reisen Schritt für Schritt plant, der kommt entspannt am Ferienziel an und kann den wohlverdienten Urlaub in vollen Zügen geniessen, und zwar vom ersten Augenblick an.

Wir zeigen Schritt für Schritt auf, wie man bei der Ferienplanung gut organisiert vorgeht, damit nichts vergessen geht, kein Zeitstress aufkommt und am Ende alle gut gelaunt und entspannt die Reise und die Campingferien geniessen können.

Schritt 1 - Destination aussuchen

Der erste Schritt einer jeden Reise ist die Bestimmung der Destination. Für die einen ist das Ziel von vornherein klar, andere lassen sich gerne inspirieren.

Gewünschtes Klima und Reisezeit
Zwei wichtige Kriterien für perfekte Ferien sind das Klima am Wunschziel und die Reisezeit dorthin. Vor allem da man in den Campingurlaub ja meistens selber fährt. Die einen schätzen es, wenn die Reise nicht allzu lange dauert.

Der digitale TCS Campingführer ist das ideale Tool, um das Wunschziel zu finden. Hier kann man den Ort nach gewünschten Klimadaten und der Reisezeit filtern. Es werden dann Campingplätze mit den gewünschten Kriterien vorgeschlagen. 

Destination nach Klimadaten und Reisezeit suchen 

Campingdestination finden
 

Schritt 2 – gewünschten Campingplatz finden

Nun wissen Sie, wohin Sie gerne möchten. Jetzt können Sie den passenden Campingplatz aussuchen. Mögen Sie lieber etwas mehr Komfort? Gerne am Wasser oder doch lieber in den Bergen? Reist Ihr Hund mit? Suchen Sie einen familienfreundlichen Platz? 

Auch hier können Sie mittels der gewünschten Kriterien im digitalen TCS Campingführer Ihren Wunsch-Campingplatz raussuchen. Über 1000 Campingplätze in der Schweiz und in Europa sind hier aufgeführt.

Bis 20% Rabatt auf TCS Campingplätzen

Jetzt eine TCS Camping Mitgliedschaft abschliessen und von attraktiven Angeboten profitieren! 

Mehr erfahren

Schritt 3 – Campingunterkunft wählen

Welche Campingunterkunft passt am besten? Vorlieben und Geschmäcker sind verschieden und
campen ist nicht gleich campen. Es gibt viele Campingarten und Möglichkeiten Campingferien zu machen. Für jede Vorliebe und für jedes Bedürfnis gibt es die passende Unterkunfts-Form. Man muss nur herausfinden, was am besten zum eigenen Reise- und Ferienstil passt. 

Hier stellen wir die 5 gängigsten Camping-Arten vor:

Welche Campingart passt zu Dir?
 

Schritt 4 – Packen

Wer fährt in den Urlaub? Nur zu zweit? Mit Kindern? Kommt das Haustier mit?
Grundsätzlich gilt: lieber zu wenig einpacken, als zu viel. Meistens kann man sich vor Ort gut helfen, wenn etwas fehlt. Wäsche kann man fast überall waschen, es braucht also nur das Minimum. Shops sind meist nicht weit entfernt oder es gibt sogar auf dem Camping einen Shop mit dem Nötigsten, sei es Nahrungsmittel oder die nötigsten Haushaltartikel.

Wir haben ein paar nützliche Checklisten für die Camping-Grundausstattung zusammengestellt: 

Schritt 5 – Welche Dokumente müssen mit?

 Es ist wichtig, das man sich frühzeitig Gedanken darüber macht, welche Dokumente auf der Reise dabei sein müssen, damit man allenfalls noch genügend Zeit hat zu reagieren, sollte es nötig sein ein Dokument zu erneuern oder zu besorgen.

  • Ist der Pass noch gültig? 
  • Mit der Versicherung alles in Ordnung? 
  • Ist das Europäische Unfallprotokoll dabei?
  • Braucht es bestimmte Dokumente, wenn ihr Haustier mitreist?
  • Haben Sie eine gültige Vignette?
  • Bei einem geliehenen Fahrzeug die schriftliche Bewilligung des Besitzers nicht vergessen
  • Werden Medikament-Rezepte benötigt?
  • Ist Ihr ETI Schutzbrief noch gültig?

Hilfreich ist ausserdem die TCS Reise-Checkliste, auf der alles Wichtige notiert werden kann, damit alles Griffbereit ist. Einfach ausdrucken, ausfülllen und mit auf die Reise nehmen.

Schritt 6 – Richtig beladen

Am Steuer eines Wohnmobils oder Wohnwagengespanns in die Ferien aufzubrechen, bedeutet nicht immer pure Freude für den Fahrer, der dabei mit komplexen Anforderungen konfrontiert wird. Das fängt schon beim Einhalten der Nutzlast an. Den Camper richtig beladen ist darum das A und O vor Reiseantritt. 

Schritt 7 – Fahrzeug und Gespann vor der Abfahrt prüfen

Bevor die Reise losgeht muss natürlich das Fahrzeug, bzw. das Gespann geprüft werden, damit unnötige Gefahren vermieden werden. Wir haben die wichtigsten Prüfungs-Punkte für Sie zusammengestellt.

Schritt 8 – Allgemeines und das Zuhause organisieren

Zum Schluss bleiben noch die allgemeinen Vorbereitung und das zu Hause zu organisieren. Dazu gehört:

  • Geld wechseln in die Landeswährung des Ferienortes 
  • Ist die Kreditkarte noch gültig?
  • Ferienadresse und Hausschlüssel bei Familienmitglieder und Nachbar hinterlegen
  • Wer giesst die Pflanzen?
  • Wollen Sie die Post umleiten oder leert ein Nachbar oder Bekannter ab und zu den Briefkasten?
  • Kühlschrank leeren und ausschalten, leicht offen lassen
  • Stromstecker bei allen Haushalts- und Elektrogeräten herausziehen
  • Mülleimer leeren


Das Haus oder die Wohnung richtig sichern

  • Wertsachen sicher verstauen 
  • Wenn vorhanden, die Alarmanlage einschalten und dem Nachbar Bescheid sagen. Nicht dass er meint, es könnte nur ein Fehlalarm sein, wenn der Alarm los geht
  • Briefkasten leeren lassen (ein voller Briefkasten zeugt von Abwesenheit)
  • Licht-Timer anbringen – Anwesenheit vortäuschen , evt. Zeitschaltuhr für TV oder Radio
  • Bewegungsmelder vor Balkonen, Türen und Fenstern wirken Wunder und schrecken ab
  • Sperren Sie Gartenmöbel, Leitern, etc., also alles was als „Einsteigehilfe“ dienen könnte, weg
  • Evt. Fenster, Türen und Rollläden mit Zusatzschlössern / bzw. Schiebeschutz versehen
  • Verbreiten Sie die Nachricht, dass Sie nun zwei Wochen wegfahren nicht über Social Media (eine direkte Einladung für Einbrecher), was natürlich nichts nützt, wenn sie dann täglich Ferienfotos auf öffentlichen Profilen zeigen. Einbrecher sind heute auch digital versiert und informieren sich auch dort.

Schritt 9 – Entspannen und geniessen!

Geniessen Sie die wohlverdienten Campingferien, schalten Sie ab und lassen Sie sich treiben! 

Campingferien geniessen und abschalten
 
War dieser Artikel hilfreich?
Ja
Nein
100%
der Nutzer fanden diesen Artikel hilfreich
8 Bewertungen
 

Informiert bleiben: 

Inspiriert werden: 

Share Funktionen:
durckenE-MailFacebookGoogle +Twitter

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Angebote des TCS

Newsletter
Social Media
Neue Produkte & Jubiläen
 
Bitte haben Sie einen Moment Geduld
Wir optimieren gerade unsere Website, und es kann zu längeren Ladezeiten kommen.