Motorrad

Dank dieser Checkliste verhindern Sie böse Überraschungen nach dem Motorrad-Kauf.

Elektrik

Zustand des Kabelbaumes kontrollieren. Arbeiten die Batterien, sämtliche Teile des Elektrik-Kreislaufes (Lampen, Sicherungen, Blinker) korrekt?

Gabel

Zustand der Gabelbrücken, Stand- und Tauchrohre überprüfen. Sind die Gabelbrücken korrekt festgeklemmt? Die Gabel sollte gleichmässig ohne Knackgeräusche arbeiten. Die Gabelsimmerringe müssen dicht sein.

Bremsen

Abnützung der Bremsbeläge checken. Hydrauliköl-Kreisläufe und ihre Anschlussstellen müssen dicht sein. Mit den Fingern über die Bremsscheiben fahren. So können Sie Riefen oder Verformungen erkennen.

Lenken

Achtung: Druckstellen bedeuten einen Defekt im Lenkkopflager.

Rahmen

Abgesplitterte Farbflächen, zusätzliche Schweissnähte und sichtbare Druckstellen sind Zeichen eines Sturzes oder Unfalls! Rahmennummer anhand des Fahrzeugausweises überprüfen! Die Hinterradschwinge sollte kein seitliches Spiel haben.

Fussrasten

Überprüfen, ob die Rastengummis für die angegebene Kilometerzahl nicht zu stark abgenützt sind. Gibt es Sturzspuren?

Motor

Allgemeinzustand kontrollieren und nach Öllecks Ausschau halten. Der Zustand der Schrauben zeigt, ob das Triebwerk bereits ein oder mehrere Male geöffnet wurde. Achten Sie auf verdächtige Geräusche (Ventile, Getriebe). Stimmt die Motornummer mit der Angabe im Fahrzeugausweis überein?

Hinterradfederung

Die Federung muss ohne Störungen progressiv eintauchen und wieder nach oben kommen. Auf eventuelle Öllecks achten.

Schrauben und Deckel

Bei Sportmotorrädern unbedingt die Fixierungen der Bremszangen, die Verschlüsse von Wasserkühler und Ölkreislauf kontrollieren. Wenn die Teile Quer-Bohrungen aufweisen, deutet dies unmissverständlich auf den Gebrauch des Motorrades auf der Rennstrecke hin.

Räder und Felgen

Die exakte Ausrichtung der Räder überprüfen. Versuchen Sie durch das Drehen der Räder Felgenschläge oder defekte Radlager zu entdecken.

Kraftübertragung

Zustand der Antriebskette (Spannung, Rollen, O-Ringe und Schloss), Antriebsritzel und hinteren Zahnkranz testen.

Auspuffanlage

Rostspuren deuten auf Stürze hin. Blattern im Chrom oder Metall entlarven die Rostbildung. Eine nasse, verlöte Auspufföffnung ist ein Zeichen für eine schlechte Vergaserabstimmung oder für verschlissene Kolbenringe.

Reifen

Prüfen Sie die Abnutzung des Profils (Mindesttiefe 2 mm). Ungleichmässige Abnutzung deutet auf einen Gabeldefekt oder eine krumme Schwinge hin.

Preisangaben für Zweirad-Occasionen

Es gibt heute zwei verschiedene Möglichkeiten, den Wert von Zweirädern zu bestimmen:

Mototax (Buch: 2 Ausgaben pro Jahr), Herausgeber: Auto-i-DAT AG, Dennlerstrasse 41, 8047 Zürich, Tel. 01 49 27 27

Eurotax (Zwei Hefte: 4 Ausgaben pro Jahr), Herausgeber: Eurotax (Schweiz) AG, Wolleraustrasse 11a, 8807 Freienbach, Tel. 055 415 81 00