Halt bevor’s knallt, bremsen Sie nicht nur ab!

Vernier, 8. August 2012. Auf den Schulanfang hin lanciert der TCS eine neue Verkehrssicherheitskampagne zum Thema «Schulweg». Die Kampagne bezweckt, die Verkehrsteilnehmenden in Bezug auf die Erhöhung der Sicherheit von Schülerinnen und Schülern zu sensibilisieren – denn jedes Jahr werden im Durchschnitt über 300 von ihnen Opfer eines Verkehrsunfalls. Um die Botschaft «Halt bevor’s knallt, bremsen Sie nicht nur ab!» zu vermitteln, greift der TCS auch auf Motive aus der Spielwelt von Playmobil zurück.

 Jedes Jahr verunfallen über 300 Kinder auf dem Schulweg, also pro Schultag mehr als ein Kind. Auch wenn die Zahl der Unfälle laufend abnimmt, setzt sich der TCS mit einer neuen Kampagne weiterhin für die Sicherheit der Kinder im Verkehr ein.

Diese Kampagne wird vom TCS zusammen mit der bfu und der Polizei durchgeführt und verfolgt zwei Ziele: Die Verkehrsteilnehmenden insbesondere beim Schulanfang auf die Kinder aufmerksam zu machen und sie zu veranlassen, das Fahrzeug vollständig anzuhalten, wenn Kinder eine Strasse überqueren.

Verkehrssicherheit mit Playmobil

Zur besseren Visualisierung hat der TCS ein Konzept entwickelt, das auf Spielsachen-Motive zurückgreift: Die Bildsprache verweist auf das Umfeld von Playmobil und Schülerlotsen und versucht dadurch, bei den Verkehrsteilnehmern Erinnerungen an die eigene Kindheit und die eigenen ersten Gehversuche im Strassenverkehr wachzurufen. Schülerlotsen haben für die Sicherheit der Kinder im Strassenverkehr eine grosse Symbolkraft und Ausdrucksstärke und sind deshalb bestens für die Repräsentation der Kampagnenbotschaft geeignet.

Kampagnenstart am 9. August 2012

Die «Schulweg»-Kampagne wird vom 9. August 2012 an landesweit im Fernsehen, im Radio, auf Transparenten, auf Magnettafeln an den Patrouillenfahrzeuge des TCS und auf Schreibblöcken zu sehen sein.

Kreativer TV-Spot

Der Fernsehspot ist ein bemerkenswertes Element dieser Kampagne: Die kreative visuelle Umsetzung zeigt ein Mädchen in einer Playmobil-Welt, welches unterwegs zur Schule Opfer eines Verkehrsunfalls wird. Mit hunderten von Figürchen werden mehrere aufeinanderfolgende Szenen dargestellt: Der Unfall, die Fahrt mit der Ambulanz und das Krankenhaus. Auf diesen tragischen Ausgang folgt eine Sequenz mit demselben Mädchen, das nach dem Unfall seinen Schulweg wieder aufnimmt. Nun findet das Mädchen am Fussgängerstreifen jedoch einen Schülerlotsen vor, der ihm die sichere Überquerung der Strasse ermöglicht. Der TV-Spot wurde unter der Regieverantwortung von Silvio Helbig produziert, der Song "Santa Monica Dream" stammt von den australischen Künstlern Angus & Julia Stone.

Drei Fragen an Helmut Gierer, verantwortlich für die «Schulweg»-Kampagne des TCS:

1) Warum wurde eine Spielzeugwelt für die Gestaltung der neuen Verkehrssicherheitskampagne gewählt?

Wir wollten eine emotionale Kampagne schaffen, die es allen Verkehrsteilnehmern, Jungen wie Alten, erlaubt sich in einem gemeinsamen Umfeld zu begegnen. Wir haben auf das kindliche Umfeld der Spielzeuge abgestellt, da es positive Werte wie Spontanität, Freude und Entdeckungen vermittelt. Alle Strassenbenützer waren einmal Kinder; wir wollen es ihnen mit dieser Kampagne in Erinnerung rufen, mit Hilfe eines fast universellen Symbols: Playmobil.

2) Wie verhält man sich richtig, wenn man ein Kind sieht, das die Strasse überqueren will?


Alles steht im Slogan: «Halt bevor’s knallt, bremsen Sie nicht nur ab!» Die Kinder lernen in der Schule in den Kursen für Verkehrssicherheit, dass sie die Strasse nicht betreten sollen, bevor die Räder eines Fahrzeugs völlig still stehen. Viele Fahrer wissen das nicht und halten nicht ganz an; sie machen ein Handzeichen oder betätigen die Lichthupe, was von den Kindern falsch verstanden werden kann. Nur ein völliger Stopp gewährleistet die Sicherheit der Kinder; ich möchte, dass sich dieses Verhalten dank dieser Kampagne allgemein verbreitet.

3) Warum wurde ein Schülerlotse zum Symbol für die Kampagne ausgewählt?

Die Wahl eines Schülerlotsen ist wesentlich für diese Kampagne: Alle Strassenbenützer, die Kinder eingeschlossen, haben dieses Sinnbild für Verkehrssicherheit in der Schweiz schon gesehen. Der Schülerlotse steht für Schulanfang und sichere Schulwege.


Den TV-Spot finden Sie auf www.youtube.com/tcs