Energieetikette

Sie liefert eine transparente Information über den Energieverbrauch und den CO2-Ausstoss von neuen Fahrzeugen, sowie neu auch von Occasionen.

Welches sind die sparsamsten Fahrzeuge in meiner Fahrzeugklasse? Wieviel Treibstoff verbraucht mein Traumwagen? Welche Dieselmodelle sind bereits heute mit einem Partikelfilter ausgerüstet? Wie kann ich mit meiner Fahrweise den Verbrauch reduzieren? In welchen Kantonen profitiere ich von Steuervergünstigungen für ein Fahrzeug mit Alternativantrieb?

Ziel und Zweck

Hauptziele der Energieetikette sind die Verminderung des Energieverbrauchs der Neuwagenflotte sowie des damit verbundenen CO2-Ausstosses der Personenwagen. Die Energieetikette dient dem Autokäufer als Instrument, um sich über den Verbrauch und die jeweilige Effizienz des Fahrzeugs und dessen klimawirksame CO2-Emissionen zu informieren. Ausserdem lässt sie einen Vergleich von Fahrzeugen mit verschiedenen Antriebsarten bezüglich ihrer Energieeffizienz zu.

Sparsame und klimafreundliche Modelle

Im Verbrauchskatalog sind zahlreiche Informationen zu Umweltpolitik, Energieetikette, Treibstoffen und Treibstoffverbrauch sowie auch nützliche Tipps überarbeitet worden. Neu wurde auch das Benzinäquivalent als Vergleichsgrösse in die Top Ten und Fahrzeugliste integriert.

Mit Hilfe der Energieetikette können Sie sparen

Seit Jahren informiert der TCS die Autofahrer darüber, wie sie Treibstoff sparen können. Informationen zum Kauf eines sparsamen Autos findet jedermann in der vom TCS seit 1988 publizierten Broschüre "Treibstoffverbrauch" mit Informationen über den Verbrauch aller in der Schweiz angebotenen Personenwagen, seit 1992 ergänzt mit einer Verbrauchsbewertung. Welche Einsparungen mit der Fahrweise (heute unter dem Namen "Eco-Drive" bekannt) möglich sind, wurde vom TCS mit Informationen und Kursen zusätzlich demonstriert.

Energieetikette nun auch für Occasionen

Die Energieetikette für Occasionen gibt es für PW-Modelle ab Jahrgang 2000. Sie zeigt, wie energieeffizient solche Modelle aus heutiger Sicht sind. Sie basiert deshalb auf der aktuellen, vom 01.01.2012 an gültigen Bewertungsskala für Neufahrzeuge.
Die Energieetikette für Occasionen - eine freiwillige Massnahme - zeigt die Energieeffizienz eines Occasionsfahrzeuges, aber auch des eigenen Autos ab Modelljahr 2000. Im Gegensatz zur Energieetikette für Neuwagen gibt es dafür keine gesetzliche Vorschrift.

Offiziell gibt es die Energieetikette seit 2003.
Wer wissen möchte, welcher Effizienzkategorie bzw. welchen Buchstaben sein Auto als Neuwagen hatte, findet die Fahrzeugliste des entsprechenden Jahres in der rechten Spalte unter Download.

Erstellen der Energieetikette für Occasionen

Die 6-stellige Typengenehmigungs-Nummer (TG), mit der Zahl 1 beginnend, finden Sie im Fahrzeugausweis unter Ziffer 24. Falls Ihnen die TG-Nummer nicht bekannt ist, wenden Sie sich bitte an Ihre Garage.

Etikette für Occasionen erstellen.